Ihre starke Lösung für große Spannweiten

RHB-Brücke:

Die RHB-Brücke ist für eine maximale Belastung nach neuestem deutschen Regelwerk, dem DIN-Fachbericht 101/103 bzw. Eurocode LM 1 und LM 2 konstruiert.
Sie kann ebenso nach der Ö-Norm, NEN 6706, 1e italienische Kategorie und französischer Klasse Bc berechnet werden.

Aus diesem Grund ist sie die Brücke für öffentliche Verkehrswege.
Überfahrten von Sonderfahrzeugen wie Schwertransporte oder schwere Baumaschinen sind selbstverständlich möglich.

Die Brückenelemente werden durch Schraubverbindungen miteinander gekoppelt und somit auf Ihre Projektanforderungen angepasst.
Diese Brückenkonstruktion ermöglicht freie Spannweiten bis zu 40,50 m.

 
Die RHB-Konstruktion bietet Ihnen große Flexibilität in den Auflagerbereichen. Auch schiefwinklige Auflagersituationen sind im statischen Durchlaufsystem realisierbar.

Das Brückendeck aus orthotropher Platte ist mit einem lärmarmen Epoxidharzbelag beschichtet. Das bietet allen Fahrzeugen und Fußgängern optimale Griffigkeit bei jeder Witterung.

Auf Wunsch kann das Brückendeck durch zusätzliche Fugenbänder wasserdicht ausgebildet werden.

Auch unter der Brücke bieten Ihnen Öffnungen den nötigen Spielraum für Leitungen bis 110 mm. Diese können zur Aufnahme von Wasserabfluss- leitungen oder zur Durchführung eines Leitungspaketes genutzt werden.

Große Spannweite, clevere Details, einfach montiert auch für extreme Situationen, die RHB wird Sie begeistern.
Retro Heavy Bridge
Technische Daten
 
DIN Fachbericht
- Bemessung erfolgt gemäß
- DIN-Fachbericht 101/103
- oder nach Eurocode LM 1 und LM 2
 
Abmessungen
- Variable Breite im Raster von 2,50m
- Länge von 10,50m bis 40,50m
- größere Spannweiten mit Mittelstützen möglich
- Konstruktionshöhe 1,31 m
 
Anprallschutz
- unsere Leiteinrichtung ist mit 100 kN Anpralllast bemessen (Klasse A)
- alternativ Füllstabgeländer für Fußgänger
 
Wasserdichtes Deck
- Optional Oberfläche wasserdicht ausgeführt - griffiger Deckbelag mit Epoxidharz
- für Naturschutzgebiete geeignet
 
Weitere Besonderheiten
- einfache Montage im Mehrfeldsystem
- vollständige Errichtung der Widerlager vor dem Einheben der Brücke möglich
- stabiles Schrammbord (27 cm breit)
- vorbereite Anschlüsse zur Erdung
- sinnvolle Leitungsdurchführungen
- Ermüdungsnachweis nach DIN FB 103